Der Fotograf

 

Was soll man schon über sich selbst schreiben? Gerne würde ich berichten, dass ich schon durch meinen Vater
oder seit frühester Jugend mit dem Virus der Fotografie infiziert
wurde. Leider war dem nicht so. Ich begann mit der Fotografie 
erst im und mit dem Zeitalter der digitalen Fotografie.
So ist es auch nicht verwunderlich, dass meine erste Kamera,
die ich im Einsatz hatte, eine Canon EOS 350D war.
Werde ich gefragt, wo meine fotografischen Schwerpunkte liegen,
gebe ich gerne einen meiner Leitsätze zur Antwort:

 


“Ich fotografiere alles, was nicht mit mir reden kann”.

 

Ganz klar sehe ich mich bei den Natur und Landschaftsfotografen angesiedelt,
wobei mich die Reisefotografie sowie Still Life ebenso fasziniert und in ihren Bann ziehen.
Aus meinem ehemaligen Hobby, der Herpetologie,
ist es abzuleiten, dass viele meiner Aufnahmen Reptilien oder Amphibien zeigen. Da diese Tiere gezielt in ihren Habitaten gesucht
und fotografiert werden müssen, steht das Reisen damit in ganz engem Zusammenhang.

 

So hat es sich auch ergeben das aus meinen Reisen in die verschieden Länder immer wieder aktuelle HDAV Produktionen entstehen die ich gerne vor Publikum präsentiere. 

 

 

Seit Jahresbeginn 2013 bin ich Mitglied im Fotoclub Tele Freisen.
Aufgrund eines regen Austauschs bei den Clubtreffen, erhalte ich permanent neue Infos und Ideen, die ich versuche, bei meiner fotografischen
Entwicklung umzusetzen. Eine tolle Truppe, die so einiges bewegt. Den spannendsten Bereich der Fotografie stellt für mich die Herausforderung dar,
eine Situation oder ein Motiv so einzufangen, dass der Betrachter zumindest für ein paar Sekunden mit den
Augen hängen bleibt und sich meine Emotionen auf ihn übertragen.

 

 

 


Kontakt unter muetterthies@web.de