Reisen 2021

"Was planst du an Reisen für 2021?"
25. April 2021

Reisen 2021, das wird ein schwierigeres Thema werden!

Genau diesem schwierigen Thema für uns Naturfotografen hatte ich mich zunächst in einem Beitrag auf Facebook an genommen. So stellte ich dort ein paar Fragen, die zunächst vielleicht so scheinen als sein diese leicht zu beantworten. Über die doch sehr unterschiedlichen und sehr differenten Antworten war ich dann doch erstaunt. Vor dem Hintergrund der nun bereits seit gut einem Jahr anhaltenden Covid19 Situation, wäre vielleicht aber auch genau dieses zu Erwarten gewesen. Welche Fragen hab ich dort in dem Beitrag gestellt? 

  • Naturfotograf
  • Referent
  • Fototrainer
  • Workshop Leiter
  • Netzwerker 
  • Teil von “Natur im Fokus”
  • Was habt ihr dieses Jahr geplant?

  • Werdet ihr auf Fotoreise gehen, oder wohl ehr doch noch nicht?

  • Haben wir das überhaupt selbst in der Hand?

Eine 2021 sehr beliebte Variante des Urlaubs wird sicher der Campingurlaub werden.

Hier ist nur ein kurzer Blick in die Medien, oder auf entsprechende Angebote im Netz notwendig. Aufgrund der Problematik, dass viele das Risiko scheuen vielleicht doch den Flug noch strorniert zu bekommen, werden die Campingplätze dieses Jahr wohl in ganz Deutschland überlaufen werden. Wir Naturfotografen sind da natürlich voll mit im Boot und bilden keine Ausnahme von der Regel. 

 

Viel mehr werden wir Naturfotografen oftmals das Problem bekommen, dass wir doch gerne sehr Nahe an der Lokation übernachten möchten. Hier sind die Behörden inzwischen zumindest in einigen Gebieten sehr aufmerksam geworden. Sie schauen sich genau an wer nur eine Nacht mal zum parken hier stehen möchte oder wer es sich für einige Tage gemütlich machen wird. So werden zum Beispiel im Pfälzer Wald durchaus auch Camping Mobile von Parkplätzen verwiesen, die nicht explizit zum Campen ausgewiesen sind. Hier is nach meiner Meinung durchaus notwendig, dass die Behörden entsprechend aktiv sind und auch reagieren. Selbst unter den Naturfotografen finden sich leider auch Personen die das mit der Natur und dem gesunden Menschenverstand nicht zu 100% genau nehmen. 

 

Mein klarer Appell an alle da draußen die dieses Jahr ihren Urlaub in der Natur mit dem Camper verbringen wollen. Haltet euch an die Gepflogenheiten der jeweiligen Regionen und schon unsere Natur. Wir haben nur die eine. 

Oder wird es bei dir auch in 2021 eine Fernreise werden.

Es gibt ein kurzes Quietschen und dein Körper wir nach Vorne in den Gurt gedrückt. Kurz darauf ein Moment der Stille, vereinzelt klatsch jemand in die Hände und freut sich. Alles ist gut gegangen. Über eine Treppe verlasse ich das Flugzeug und spüre sofort einen warmen Wind auf der Haut. In der Luft liegt ein Geruch, den nur nur hier gibt. Eine Mischung zwischen Rauch und verbranntem Kerosin. Ich bin in Antananarivo gelandet und meine Fotoreise beginnt.

 

Werden wir solche Momente dieses Jahr erleben?

 

Den Lemur rechts im Bild kann der beste Fotograf nicht in Deutschland fotografieren. Wer mich etwas kennt, weiß das ich oft auf Reisen in etwas entferntere Länder unterwegs bin. Tja, aber was wird hier 2021 für ein Jahr werden? Der berühmte Blick in die Glaskugel ist wohl das einzige Mittel das hier helfen kann. Zum jetzigen Zeitpunkt, kann niemand wirklich sagen wie, und ob die Fernreise Branche sich erholen wird. Ob wir 2021 schon im Sommer, oder doch erst im Herbst wieder fliegen werden wird die Zeit zeigen.

 

Selbst verständlich sind zur Zeit die ersten Flüge wieder frei zum buchen. Hier werden sicher einige schwach werden und diese Flüge buchen um im Sommer raus zu kommen. Ob dies sinnvoll ist und ob ihr dieses Risiko eingehen möchtet, dass muss natürlich jeder für sich selbst entscheiden. Für mich steht in jedem Fall fest, dass ich sobald es irgendwie wieder geht reisen werde.

Hier nun einige Reaktionen, die auf meinen Beitrag auf Facebook eingegangen sind. 

Als ich den Beitrag auf Facebook stellte, war mir schon klar dass es einige Reaktionen geben wird. Das dieses Thema sehr viele meiner “Freunde” in den sozialen Medien beschäftigt, war klar. 

 

In den Kacheln unterhalb dieses Artikels sind nun einige der Original Antworten aus dem Post zusammen gefasst. Auch hier ist eine weite Bandbreite an Stimmungen und Meinungen zu erkennen. Einige planen lieber nix, andere wollen sich den Spaß am Reisen nicht einschränken lassen. Ich finde es einfach spannend, hier ein Stück weit einen Einblick in eure Gedanken zu erhalten. 

 

Also ich werde wohl im Mai erneut in den Alpen unterwegs sein, genauer etwas mehr Südlich zum Bergdoktor hin, Elmau usw... ich denke bis dorthin ist alles etwas gelockert, jedoch werde ich stets umsichtig sein u. Abstand halten sowie Hotels meiden u. eher zu FeWo greifen...aber denke grundsätzlich werden sich die Fotoreisen im Inland bewegen , für Ausland jetzt was zu buchen ist mir doch eher zu "unsicher"

Michael Bräuer

Geplant ist nix, weil man m. E. gar nicht planen kann. Fliegen kommt für mich noch nicht wieder in Frage, wenn dann evtl. kurzfristig ne Städtereise in Deutschland - da kenn ich eh noch vieles nicht. Ne schöne dunkel Ecke um mal wieder vernünftig Sterne abichten zu können wäre toll. Kraxeltouren kann ich nicht mehr, also muß es per Auto erreichbar sein. Im Hotel mit Maske hab ich keine Lust - also wenn, dann Fewo - da ist man auch unabhängiger wenn es um frühes Starten geht.

Callista Kapper-Beck

Gar nichts bei den derzeitigen Entwicklungen, leider. Auf meiner Liste stehen jedoch fest Namibia (wegen Astro-, auch fotografie), Tansania (dort lebt mein Bruder jetzt seit einem halben Jahr), die Azoren und ein griechisches Inselhopping. Die Erfahrungen im letzten Jahr hat mir die Reiserei leider gerade etwas vergällt: Zwei stornierte Flüge, ein Testergebnis, was erst 1.5h vor Abflug ankam, ständige Angst vor Erkrankung/Quarantäne; Restriktionen überall.

Myriam Albrecht

ich möchte mitte november nach vietnam und kambodscha 🤔 ob es klappt, keine ahnung, ist leider noch nicht absehbar

De Sandra

Ich plane im November eine individuelle Reise nach Nordvietnam. Der Plan steht schon mit einer lokalen Agentur. Nun liegt es am Geschehen ob es auch klappt. Mein Schwerpunkt steht fototechnisch auf lokale Menschen und Bergvölker sowie natürlich auf die atemberaubende Landschaft.....

Sandy Gerlach

Nachdem meine Fototour nach Lissabon und Nazare verschoben wurde und ich das Geschehen in Europa sehr genau beobachtet habe, ist für mich der Herbst in den Focus geraten.Die Berge reizen mich und ich werde sicher mit Abstand und Umsicht dort fotografieren.Ich freu mich riesig drauf.

Kerstin Bönsch

Und ich will zum meinen Wurzeln in Estland~ um die Energie wieder aufzutanken, über die Zukunft denken.. Wieder neue Lieblingsorte finden.. Mit der Pandemie fühlt man sich wie im Gefängnis, wo es kein Weg raus führt.. 😑

Leelo Dornfeld

Fotoreise durch den Garten und die nähere Umgebung... reisen muss erstmal nicht sein da wart ich bis sich das Theater gelegt hat. Die Auflagen und Kontrollen vermiesen mit den Reise spass

Sascha Erbach

ich möchte mitte november nach vietnam und kambodscha 🤔 ob es klappt, keine ahnung, ist leider noch nicht absehbar

De Sandra

Für den Herbst bin ich zur Zeit dran eine Tour in den Alpen auszutüfteln. Ich möchte wieder bewusster auf Tour gehen, mit neuen Zielen und neuen Erfahrungen. Viel wandern, mehr bergsteigen, aber immer die Kamera mit dabei.

Frank Becker
zu Gast im Podcast

Seit vielen Monaten höre ich nun schon einige Podcasts. Wie ich darauf gekommen bin, weiß ich selbst nicht mehr so ganz genau. Irgendwann hab ich mal so was aufgeschnappt wie “hör dir mal den Podcast xyz an”. Seit der ersten Folge die ich dann gehört habe bin ich großer Fan dieses Mediums geworden. Für mich ist eine der besten Ablenkungen und Möglichkeiten zum Zeitvertreib die es gibt. Anstatt beim Autofahren Radio zu hören, laufen immer wieder meine liebsten Podcast über die Anlage im Auto. Ich höre viele verschiedenen Podcast Sendungen. Alle selbst verständlich aber aus den Bereichen die mich besonders interessieren.

Weiterlesen »

Wie ihr alle sicher wisst bin ich sehr viel auf Reisen unterwegs um zu fotografieren. So hat mich die Fotografie schon in einige Ecken unserer Erde geführt. Von Afrika über die USA, Kuba bis in den hohen Norden nach Nord-Norwegen. Eine ganz besondere Beziehung aber pflege ich zu einem ganz sehr nahe gelegenen Ort. Die meiste Zeit des Jahres verbringe ich nämlich nicht auf irgendwelchen Fotoreisen um die Welt. Nein, ich bin in meinem Heimatort unterwegs. So erkunde ich immer wieder verschiedenen Locations hier in meiner Heimat. Auch ein doch recht kleiner Ort wie die Gemeinde Marpingen kann durchaus fotografisch so einiges bieten. So möchte ich euch in diesem Beitrag mit nehmen auf eine kleine Exkursion durch mein Marpingen.

Weiterlesen »
Blogbeitrag Reisetagebuch

Ich sitze zusammen mit Daniel Spohn und meinem Sohn in einer kleinen Steinhütte im Andringitra Gebiet auf Madagaskar. Das Lagerfeuer brennt schon und wir wärmen uns an den Flammen. Gerade haben wir zu Abend gegessen und den Tag an uns vorbei ziehen lassen. Es war eine wunderbare Wanderung Heute mit vielen Eindrücken und Erlebnissen. Aber wo waren wir Gestern? Was haben wir Vorgestern alles erlebt? Mitten im Gespräch merken wir, dass es auf derart intensiven Reisen alles andere als einfach ist sich an alles zu erinnern was in den letzten Tagen passiert ist. Ich würde sogar behaupten, es ist unmöglich.

Weiterlesen »

Was kann an einem/er Fotografen/in in eine Fußgängerzone schon besonderes sein?

Was ist das denn nun schon wieder für eine komische Überschrift? Vielleicht war genau das deine Reaktion, oder besser dein erster Gedanke als du den Titel dieses Blog Eintrages gelesen hast. Was kann mit “Ein Fotograf in der Fußgängerzone” gemeint sein? Natürlich und selbstverständlich müsste der Titel “Ein/e Fotograf/in in der Fußgängerzone” sein. Das liest sich nur für SEO gar nicht gut. Ab hier nun achte ich darauf.

Ich möchte euch den Ansatz zu diesem Beitrag anhand eines kurzen Experimentes erklären, welches Studenten/innen ab und an im Rahmen des Studiums der Fotografie durch führen.

Weiterlesen »

Reisen 2021 “Was planst du an Reisen für 2021?” Reisen 2021, das wird ein schwierigeres Thema werden! Genau diesem schwierigen Thema für uns Naturfotografen hatte ich mich zunächst in einem Beitrag auf Facebook an genommen. So stellte ich dort ein paar Fragen, die zunächst vielleicht so scheinen als sein diese leicht zu beantworten. Über die doch sehr unterschiedlichen und sehr differenten Antworten war ich dann doch erstaunt. Vor dem Hintergrund

Weiterlesen »

Heute werde ich euch an der Gestaltung eines Fotobuches teil haben lassen. Dies von der ersten Idee bis hin zum fertigen Druck. Als ich irgendwann im Januar 2021 eine Werbung der Fa. Saal-Digital auf Facebook entdeckte, wurde ich sofort aufmerksam. Schon seit langem überlegte ich daran ein Fotobuch zu erstellen. Irgendwie fehlte mir aber immer die Motivation und vor allem die Idee des Inhaltes. “Saal-Digital bringt eine neue Klasse von Fotobüchern raus, und sucht dafür Tester”. So war in der Anzeige zu lesen. “Ok”, mal genau lesen was ich da machen muss …..

Weiterlesen »

Wir planen unsere Fotoreisen für 2021 bei natur im fokus in jedem Fall in guter Erwartung und hoffen das diese auch durchgeführt werden können.