Fotolokation Marpingen

23. Mai 2021

Fotolokation Marpingen

Wie ihr alle sicher wisst bin ich sehr viel auf Reisen unterwegs um zu fotografieren. So hat mich die Fotografie schon in einige Ecken unserer Erde geführt. Von Afrika über die USA, Kuba bis in den hohen Norden nach Nord-Norwegen. Eine ganz besondere Beziehung aber pflege ich zu einem ganz sehr nahe gelegenen Ort. Die meiste Zeit des Jahres verbringe ich nämlich nicht auf irgendwelchen Fotoreisen um die Welt. Nein, ich bin in meinem Heimatort unterwegs. So erkunde ich immer wieder verschiedenen Locations hier in meiner Heimat. Auch ein doch recht kleiner Ort wie die Gemeinde Marpingen kann durchaus fotografisch so einiges bieten. So möchte ich euch in diesem Beitrag mit nehmen auf eine kleine Exkursion durch mein Marpingen.

  • Naturfotograf
  • Referent
  • Fototrainer
  • Workshop Leiter
  • Netzwerker 
  • Teil von “Natur im Fokus”

“Hennerm Gehemm”
Die erste Fotolokation die ich euch vorstellen möchte ist das Tal der Ill Quelle. In Mäbinger Fachkreisen auch “Hennerm Gehemm” genannt. Verlässt man der Ortskern von Marpingen in Richtung Osten und folgt den Schildern zur “Rheinstraße”, so kommt nach ca. 1km eine scharfe Abbiegung nach rechts. Direkt gegenüber der Einmündung ist ein kleiner Parkplatz angelegt worden. Hier finden 3-4 Autos Platz. Bitte nicht die Straße nach rechts rein fahren. Von dem Parkplatz aus bist du in 10 Minuten in dem beschriebenen Gebiet. Gerade zum Sonnenaufgang bietet sich diese Lokation wunderbar an um Landschaften zu fotografieren. Hier insbesondere von Oktober bis Februar. Gehen Sie die geteerte ca.150Meter bis zu einer kleinen Bank, die auf der rechten Seite steht. Unmittelbar gegenüber führ ein Wanderweg in das Tal der Illquelle. Noch oben auf der Höhe kannst du dir verschiedene Kompositionen suchen. Hier geht alles, von Ultraweitwinkel bis hin zu Tele Aufnahmen verschiedener Situationen in der Landschaft.
Aber, nicht nur Landschaft Fotografie ist hier möglich. Wenn du dem Feldweg bis hinunter ins Tal folgst, kommt nach ca. 50 Meter eine 90° Kurve. Hier sind im Frühjahr rechts und links des Weges einige Insekten zu finden. Verschiedene Falter, aber auch Pflanzen können hier fotografiert werden. Besonders reizvoll ist auch die Situation, das zum Sonnenuntergang hier eine Heckenreihe genau zum Sonnenuntergang steht. So kann ein wunderbares Bokeh erzeugt werden. Bitte n diesem Bereich besonders auf die Natur achten. Jede Blüte die unter einem Wanderschuh war ist verloren.

GPS zum Parkplatz https://goo.gl/maps/yYEo2DhwBo7yQrue9

“Am Flugplatz”


Ja, du hast richtig gelesen. Marpingen hat einen Flugplatz. Sogar einen der bekanntesten und größten Segelflugplätze in Südwesten der Republik. Startpunkte für die kleine Wanderung zu diesem Fotopunkt ist der Parkplatz an der Marpinger Kirche. Von hier aus musst du ca. 2km Richtung Westen gehen. Die Straße “Hinter der Kirche” führst sanft ansteigend zum ersten interessanten Punkt. Nach benannten 2km biegt die Straße in einem 90 Grad nach links ab. Genau hier steht eine kleine Aussichtsbank. In diesem Bereich sind gleich mehrere interessante Fotografisch interessante Dinge zu finden. Zum Sonnenaufgang gehst du ein kleines Stück den Hang Richtung Norden hinauf. Von hier aus ist der Sonnenaufgang über Marpingen sehr gut zu beobachten und zu fotografieren. Zum Sonnenuntergang orientierst du dich mehr Richtung Westen und haste einen schönen Weitblick. Gerade mit dem Tele sind hier einige schöne Aufnahmen möglich.


Ein sehr seltenes Phänomen in der Naturfotografie konnte ich auch schon von genau dieser Stelle festhalten. Die Landschaft öffnet sich Richtung Norden und mit dem Schaumberg einer der höchsten “Berge” im Saarland zu sehen. Wenn NLC (Nachtleuchtende Wolken) angesagt sind, hast du hier einen perfekten Standort. Sicher ist dieses Phänomen sehr selten, allerdings wäre es sehr schade in einer NLC Nacht durch die Gegend zu fahren um eine Lokation zu finden. Die NLC verschwinden leider oft sehr schnell wieder. Fast wie Nordlichter in Norwegen.

 

Für Technik oder Flugzeug Fotografen ist die unmittelbare Nähe zum Segelflugplatz hier auch sehr interessant. Von der eben beschriebenen Bank ist es möglich die Flugzeuge im Landeanflug auf Augenhöhe zu fotografieren. Die Landebahn verläuft hier parallel zu deinem Standort. Eine erstklassige Möglichkeit um die Flugzeuge zu fotografieren. Gerade am Flughafenfest, wo auch außergewöhnliche Maschinen landen eine schöne Gelegenheit. Ob Flugverkehr ist, könnt ihr am besten auf der Webseite des AeroClub Saar erfahren.

 

GPS zum Parkplatz https://goo.gl/maps/WrqByeuHooCsufrKA

“Alsbachtal Weiher”


Zwischen Marpingen und Alsweiler sind zwei kleine Weiher zu finden. Die Anlage gehört zum ASV-Marpingen. Dem Verein ist es sehr daran gelegen seine Anlage sauber und in Schuss zu halten. Was uns als Fotografen sehr entgegen kommt. Parken kannst du hier direkt am Weiher. Obwohl es sich um Privatgelände des ASV handelt, kannst du hier um die beiden Weiher laufen und fotografieren. Wichtig ist mir allerdings, dass du die Anlage mindestens so sauber verlässt wie du sie vorgefunden hast.


Vom Ufer aus sind hier einige schöne Aufnahmen zu fast jeder Tageszeit möglich. Ganz besonders lohnt es sich allerdings hier einen Stop zum Sonnenaufgang einzuplanen. Der Weiher liegt unmittelbar an dem Alsbach und somit in einem kleinen Tal, welches sich von Marpingen bis nach Alsweiler zieht. Wenn hier morgens der Nebel über dem Weiher und in Tal liegt und die Natur langsam erwacht, vergisst du ganz schnell das du eigentlich noch im Ort bist. An dem Weiher sind Wasservögel, Eisvögel, Echsen, Ringelnattern und nicht zu Letzt auch Biber zu beobachten.
Eine weitere sehr reizvolle Lokation ist hier ganz in der Nähe zu finden. Vom Parkplatz aus gehst du eine halbe Runde um den Weiher und findest dort eine kleine Treppe die in den angrenzenden Wald führt. Geh diese Treppe hinunter und dort über die kleine Holzbrücke. Direkt hinter der Brücke kannst du links an der Alsbach entlang gehen. Vom Ufer aus sind einige schöne Einstellungen zu finden. Je nach Jahreszeit sind hier sehr unterschiedliche Motive zu finden.

 

GPS zum Parkplatz https://goo.gl/maps/JWtTMRLorZTXigtv6

“Hammersbergbach Urexweiler”

Urexweiler ist ein Ortsteil von Marpingen. Wenn du den Ort Richtung Osten über die Remmesweilerstraße L130 verlässt, geht auf der rechten Straßenseite eine kleine Straße ab. Nach ca. 500Meter kannst du dein Auto abstellen. Hier ist ein kleiner Platz wo gut 2-3 Autos hin passen. Von dort bleibst du auf der Straße für weitere 500m. Links Vorbei an einer kleinen Bank und einige Meter später erreichst du einen Höhenzug an dem du auf eine Querstraße triffst. Hier bist du richtig. Gegenüber der Straße geht eine große Steuobswiese los. Auf dieser stehen einige sehr fotogene Obstbäume. Zum Sonnenuntergang kannst du hier tolle Lichtstimmungen in Kombination mit den Bäumen fotografieren. Ich hatte hier mal das Glück bei Nebel mit einer Langzeitbelichtung einen ganz besonderen Moment fest zu halten.

Wichtig ist in jedem Fall, dass du dich auf der Wiese weiträumig bewegst und viele verschiedene Einstellungen und Perspektiven ausprobierst. Im ersten Moment erschließt sich diese Lokation vielleicht nicht sofort.

 

GPS zum Parkplatz https://goo.gl/maps/ng811TKmqH58wtoT6

zu Gast im Podcast

Seit vielen Monaten höre ich nun schon einige Podcasts. Wie ich darauf gekommen bin, weiß ich selbst nicht mehr so ganz genau. Irgendwann hab ich mal so was aufgeschnappt wie “hör dir mal den Podcast xyz an”. Seit der ersten Folge die ich dann gehört habe bin ich großer Fan dieses Mediums geworden. Für mich ist eine der besten Ablenkungen und Möglichkeiten zum Zeitvertreib die es gibt. Anstatt beim Autofahren Radio zu hören, laufen immer wieder meine liebsten Podcast über die Anlage im Auto. Ich höre viele verschiedenen Podcast Sendungen. Alle selbst verständlich aber aus den Bereichen die mich besonders interessieren.

Weiterlesen »

Wie ihr alle sicher wisst bin ich sehr viel auf Reisen unterwegs um zu fotografieren. So hat mich die Fotografie schon in einige Ecken unserer Erde geführt. Von Afrika über die USA, Kuba bis in den hohen Norden nach Nord-Norwegen. Eine ganz besondere Beziehung aber pflege ich zu einem ganz sehr nahe gelegenen Ort. Die meiste Zeit des Jahres verbringe ich nämlich nicht auf irgendwelchen Fotoreisen um die Welt. Nein, ich bin in meinem Heimatort unterwegs. So erkunde ich immer wieder verschiedenen Locations hier in meiner Heimat. Auch ein doch recht kleiner Ort wie die Gemeinde Marpingen kann durchaus fotografisch so einiges bieten. So möchte ich euch in diesem Beitrag mit nehmen auf eine kleine Exkursion durch mein Marpingen.

Weiterlesen »
Blogbeitrag Reisetagebuch

Ich sitze zusammen mit Daniel Spohn und meinem Sohn in einer kleinen Steinhütte im Andringitra Gebiet auf Madagaskar. Das Lagerfeuer brennt schon und wir wärmen uns an den Flammen. Gerade haben wir zu Abend gegessen und den Tag an uns vorbei ziehen lassen. Es war eine wunderbare Wanderung Heute mit vielen Eindrücken und Erlebnissen. Aber wo waren wir Gestern? Was haben wir Vorgestern alles erlebt? Mitten im Gespräch merken wir, dass es auf derart intensiven Reisen alles andere als einfach ist sich an alles zu erinnern was in den letzten Tagen passiert ist. Ich würde sogar behaupten, es ist unmöglich.

Weiterlesen »

Was kann an einem/er Fotografen/in in eine Fußgängerzone schon besonderes sein?

Was ist das denn nun schon wieder für eine komische Überschrift? Vielleicht war genau das deine Reaktion, oder besser dein erster Gedanke als du den Titel dieses Blog Eintrages gelesen hast. Was kann mit “Ein Fotograf in der Fußgängerzone” gemeint sein? Natürlich und selbstverständlich müsste der Titel “Ein/e Fotograf/in in der Fußgängerzone” sein. Das liest sich nur für SEO gar nicht gut. Ab hier nun achte ich darauf.

Ich möchte euch den Ansatz zu diesem Beitrag anhand eines kurzen Experimentes erklären, welches Studenten/innen ab und an im Rahmen des Studiums der Fotografie durch führen.

Weiterlesen »

Reisen 2021 “Was planst du an Reisen für 2021?” Reisen 2021, das wird ein schwierigeres Thema werden! Genau diesem schwierigen Thema für uns Naturfotografen hatte ich mich zunächst in einem Beitrag auf Facebook an genommen. So stellte ich dort ein paar Fragen, die zunächst vielleicht so scheinen als sein diese leicht zu beantworten. Über die doch sehr unterschiedlichen und sehr differenten Antworten war ich dann doch erstaunt. Vor dem Hintergrund

Weiterlesen »

Heute werde ich euch an der Gestaltung eines Fotobuches teil haben lassen. Dies von der ersten Idee bis hin zum fertigen Druck. Als ich irgendwann im Januar 2021 eine Werbung der Fa. Saal-Digital auf Facebook entdeckte, wurde ich sofort aufmerksam. Schon seit langem überlegte ich daran ein Fotobuch zu erstellen. Irgendwie fehlte mir aber immer die Motivation und vor allem die Idee des Inhaltes. “Saal-Digital bringt eine neue Klasse von Fotobüchern raus, und sucht dafür Tester”. So war in der Anzeige zu lesen. “Ok”, mal genau lesen was ich da machen muss …..

Weiterlesen »

Was zeichnet diesen Workshop aus?


  • 6-7 h Theorie und Praxis mit dem erfahrenen Fototrainer Christian Mütterthies

  • Grundeinstellungen und Grundwissen deiner Kamera. Egal ob Handy, Bridge-, DSLR- oder spiegellose Systemkamera (DLSM)
  • Zusammenhänge erkennen. Wie funktionieren 

  • Belichtungszeit, Blende und ISO?

  • Nutzen und Grenzen der Programme: Blendenvorwahl, Zeitvorwahl

  • Motivprogramme der Kamera nutzen lernen.

  • Bildqualität (JPG oder RAW). Was ist der Unterschied?

  • Bildaufbau als Grundlage guter Fotos
  • Sinnvolles und weniger sinnvolles Equipment

  • Bildbesprechung unter Anwendung der gelernten Inhalte

  • Hoher individueller Lernerfolg durch kleine Gruppe (4-10 Personen)

  • 99 € pro Person (Gruppen auf Anfrage)

Weitere Infos und Details zu diesem Workshop per Mail an info@naturimfokus.com.